Von | 2017-11-05T00:54:01+00:00 23. März 2017|HTPC, Windows|5 Kommentare

Dream Team? – Kodi mit Emby Media Server Teil 2 – Kodi Installation

Dieser Artikel ist Teil 2 von 3 des Kodi mit Emby Media Server

So nun gilt es erst einmal testweise einen nackigen Kodi Client zu installieren um die Verbindung Kodi zum Datenbank Server Emby ausgiebig zu testen. Und das wohlgemerkt ohne dabei eine bestehende Kodi Umgebung zu stören. (Ansonsten hagelt es bekanntermaßen Kritik vom Lebensabschnittsgefährten und/oder dem möglichen Nachwuchs). So jedenfalls mein perfider Plan ;-) Ich habe mir zu diesem Zweck einfach mal eine Kodi 17.1 Krypton Version besorgt (den Installer, nicht die Win 10 App aus dem Store) und auf einem Windows 10 Rechner installiert.

Kodi-Windows-10-Client-nach-der-Installation

Kodi-Windows-10-Client-nach-der-Installation

Die Aufforderung nach dem Hinzufügen der Medienquellen (siehe Screenshot) ist genau das, was wir in Verbindung mit einem Emby-Server NICHT tun werden. Ab hier also erst einmal ein paar grundsätzliche Kodi Grundeinstellungen vornehmen wie Sprache, Skin (wobei ich den neuen Standard-Skin Estuary ja auf den ersten Blick als ziemlich gelungen empfinde) Wiedergabe, Anzeige und Audio Einstellungen.  Hier solltet Ihr unter System auch einstellen, das Addons aus „Unbekannten Quellen“ installiert werden können. Wenn das geschafft ist, gilt es nun aus einem dummen Kodi-Client, einen geilen Kodi-Client mit Hilfe des Emby-Server Addons zu machen.

Geht dazu in den Kodi Einstellungen auf den Dateimanager, dann Quelle hinzufügen. Name der Quelle „Emby“, Speicherort: „http://kodi.emby.media“. Nun im Hauptverzeichnis unter Addons -> Addon-Browser…Aus ZIP-Datei installieren ->Emby. Dort lagen zum Zeitpunkt dieses Artikels zwei Versionen des Addons. Die „emby.kodi-1.0.3.zip“ und die „beta.emby.kodi-1.0.5.zip“. Ich habe mich hier zu Testzwecken erst einmal für die stabile „Emby.Kodi.1.0.3.zip“ entschieden. Danach geht Ihr auf „Aus Repository installieren“ und wählt dort die Kodi Emby Addons und dann die Video-Addons. Hier installiert und aktiviert Ihr das Emby Addon (momentane Version 2.3.46) 

Kodi-Emby-Addon-konfigurieren

Kodi-Emby-Addon-konfigurieren

Jetzt geht es ans Einrichten des Emby-Addons und keine Angst, das ist wirklich ein Klacks! Übergebt Emby einfach den Namen Eures Emby Servers (solltet Ihr schon angeboten bekommen) und den User der Emby Verbindung. Ich wollte das mein Kodi-Client direkt auf die Film/Serien-Verzeichnisse zugreifen und von dort ohne Server Transkodierung abspielen kann, daher wäre hier der „Native Modus“ der Richtige. Stellt alles weitere auf Wunsch ein und denkt an die Synchronisations-Einstellung „Aktiviere Schnellstart“ (benötigt Server Plugin). Dazu muss dann auf dem Server das „Emby for Kodi Synch Queue“ Plugin installiert werden. Wer seine Filme und Serien auf einem Windows Rechner liegen hat und mit Raspberry & Co. darauf zugreifen will, sollte unter „Wiedergabe“ noch zuoberst die Netzwerkanmeldung benutzen. Hier gilt es einen Server (also den Windows Rechner) anzugeben (IP Adresse oder Server-Name), Benutzer und Benutzerkennwort. Im Idealfall sollte dies ein existierendes Benutzerkonto/Passwort auf dem Windows Rechner sein welches die Film/Serien Dateien bereitstellt!

Kodi-Emby-Addon-Schnellstart-Einstellung

Kodi-Emby-Addon-Schnellstart-Einstellung

Wenn Ihr alles (richtig) eingerichtet habt, sollte Euer Kodi nun relativ zügig  (bei sehr großen Sammlungen kann es natürlich etwas dauern) die Film/Serien Datenbank anzeigen. Da ich ja wie gesagt nur mein Filmverzeichnis (~500 Filme) auf die Kodi-Testinstallation losgelassen habe ging dies bei mir ratz-fatz. Und siehe da, Filmverzeichnis am Start und alle Sonderinfo auch.

Kodi-17.1-mit-Emby-Media-Server

Kodi-17.1-mit-Emby-Media-Server

Kodi-mit-Emby-Server-Datenbank-Filme-Details

Kodi-mit-Emby-Server-Datenbank-Filme-Details

Die unteren Screenshots die hier seht sind mit dem Titan Skin unter Kodi Krypton 17.1 entstanden. Ich kannte den Titan vorher gar nicht, aber im Kodi-Nerds Forum ist immer mal wieder die Rede von Ihm und wie gut er sich in Zusammenarbeit mit Emby eignet. Nun das und einiges anderes werden wir mal in den folgenden Artikeln genauer untersuchen bevor wir irgendwann den Umstieg auf den Emby Server mit Kodi in der harten Realität (WAF) wagen.

Viel Spaß mit Emby und Kodi :-)

 

Artikel Serie Navigation<< Dream Team? – Kodi mit Emby Media Server Teil 1 – Emby InstallationDream Team? – Kodi mit Emby Media Server Teil 3 – Einstellungen >>
Von | 2017-11-05T00:54:01+00:00 23. März 2017|HTPC, Windows|5 Kommentare

Über den Autor:

Joergermeister
Mehr als 10 Jahre Joergermeister Blog. Ich bin jetzt wirklich zu alt für den Scheiß und werde diese Webseite daher nur noch als "Slow Motion Blog" aktiv halten. Klarofalski gibt es auch weiterhin neue Artikel - wenn auch nicht in ganz so regelmäßigen Abständen. Schön das Ihr hier gelandet seid, nehmt alles mit - aber macht bitte nichts kaputt ;-)
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
wpDiscuz