Von | 2017-03-10T21:09:08+00:00 4. März 2008|Windows Home Server|2 Kommentare

Windows Home Server – Eigene DynDNS Domain einbinden

Ich erkläre hier mal die Bereitstellung der eigenen DynDNS Domainadresse, damit man/frau den WHS von überall aus dem Internet erreichen kann, ohne die im WHS integrierte Domain nutzen zu müssen.

Grund-Voraussetzungen hierfür sind natürlich:

1. Registrierung einer Domain bei DynDNS – http://www.dyndns.com/

2. Router, Server oder Client im eigenen Netzwerk, der die dynamische IP Adresse (zugewiesen vom jeweiligen Internet Provider) an DynDNS meldet. Da DynDNS der bekannteste dieser Provider ist, unterstützen inzwischen die meisten Router diese Option direkt, und da ja der Router meist ohnehin 24h am Tag online ist, ist es auch schlau ihn gleich mit dem DynDNS Update zu beauftragen!

3) Windows Home Server hat eine feste IP Adresse im eigenen Netzwerk!

Nach der Installation des WHS gibt es dann eigentlich nur noch eins zu tun. Die für den Zugriff auf die interne Domain relevanten Ports, gilt es aus dem Internet – durch den Router – an den Windows Home Server durchzuleiten!

Um die verschlüsselte WHS-Remote Webseite vom Internet aus zu erreichen muss man lediglich den Port “443” im Router an die interne Netzwerkadresse des WHS durchleiten. Viele Router führen diesen Port als “SSL” Port in den “Port Forwarding” Einstellungen der “Browser Konsole”!

Das war es dann auch schon, ein beherzter Zugriff im Browser auf: https://meinedyndns.domain und schon kommt der login screen des WHS.

Es soll Leute geben, die auch unverschlüsselte Verbindungen an Ihren WHS durchleiten, bzw. eine ganz normal Webseite auf Ihrem WHS hosten möchten. Hierfür muss dann dann natürlich auch der Standard HTTP Port “80” auf den WHS  umgeleitet werden. Desweiteren brauchen wir auch noch den Port “4125” um direkt auf die WHS-Konsole per Remote-Desktop von außerhalb zugreifen zu können.

 

Zuguterletzt muss natürlich noch die WHS Webseite in den Einstellungen der WHS Konsole aktiviert werden. Bei Bedarf kann dann auch gleich die Headline der Webseite verändert werden.

 

Von | 2017-03-10T21:09:08+00:00 4. März 2008|Windows Home Server|2 Kommentare

Über den Autor:

Joergermeister
Mehr als 10 Jahre Joergermeister Blog. Ich bin jetzt wirklich zu alt für den Scheiß und werde diese Webseite daher nur noch als "Slow Motion Blog" aktiv halten. Klarofalski gibt es auch weiterhin neue Artikel - wenn auch nicht in ganz so regelmäßigen Abständen. Schön das Ihr hier gelandet seid, nehmt alles mit - aber macht bitte nichts kaputt ;-)
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Joerg
Gast
Joerg

Hallo Markus,
ja das ist völlig unproblematisch und wurde von mir in diesem Post
https://www.joergermeister.de/vpn-verbindung-zum-windows-home-server beschrieben. Helfe gerne wenn es nach der Lektüre des Artikels noch Fragen geben sollte.
Viele Grüße
Joerg

Markus Lange
Gast
Markus Lange

Moin Moin,
erst mal vielen Dank für die nützlichen informationen. Nun hätte ich aber noch eine Frage. Ihr schildert hier wie ich unter Verwendung von DynDNS auf die Konsole des HomeServers zugreifen kann. Gibt es auch eine Möglichkeit Server, Router und Clients unter zuhilfenahme von DynDNS so zu konfigurieren das ein externer Rechner (Ein Freund 550 km entfernt) sich ganz normal mit dem Connector über VPN auf den Server einloggen kann als wäre er im lokalen Netz? Ich habe immerhin 5 Mbit upload und möchte es einigen externen Freunden ermöglichen auch drauf zuzugreifen (nicht über FTP). Auch wäre es schön wenn ihre Rechner ganz normal in der Netzwerkumgebung zu sehen wären man so auf auf die freigegebenen Daten der Rechner zugreifen könnte und vielleicht mal ein Game im (V)-LAN zockt.

Friede und besten Dank im Voraus,
Langekrank

wpDiscuz