Von | 2017-03-10T21:07:31+00:00 1. März 2008|Windows Home Server|Kommentare deaktiviert für Windows Home Server – Austausch der Systemplatte

Windows Home Server – Austausch der Systemplatte

Mein WHS lief noch mit der englischen Beta-Version, desweiteren hatte ich damals eine 300 GB Systemplatte und 2x 300 GB Platten für die Daten samt Duplizierung verwendet. Da aber der WHS die Daten dann nur noch auf den beiden Datenplatten vorhält und auf der Systempartition lediglich 4KB große Abzweigepunkte speichert, sind 300 GB für die Systemplatte eigentlich voll überdimensioniert, da der meiste Speicher ja brach liegt.

Daher wollte ich nun eine neue 120 GB Platte einbauen und auch gleich eine deutsche finale Version installieren. Wie allgemeinen bekannt ist der WHS alles andere als dumm, merkt er doch bei der Installation des neuen Systems, das da ja mal was war und bietet folglich eine „Wiederherstellung“ des Servers an.

 

Wiederherstellung des WHS

Wiederherstellung des WHS

Habe zur Sicherheit trotzdem alle Daten nochmal auf eine externe Festplatte gesichert, man weiß ja nie!

Und siehe da, nach der „Wiederherstellung“ sind alle Daten auf den beiden Datenplatten als auch die Backups der Clients (obwohl der Dialog bei der Installation ja warnt das eben diese auch verloren gehen) vollständig wieder am Start :-) Na super, das ist ja easy dachte ich mir und hab dann gleich angefangen wieder ein paar Sachen zu installieren die mir auf dem WHS wichtig sind. (Werde ich dann nochmal gesondert beschreiben)

Ein näherer Blick auf die wiederhergestellten Daten ergab aber, das der WHS komischerweise bei mir bei einigen Verzeichnissen, auf eine uralte Datenstruktur zurückgreift. Ich hatte nämlich z.B. meinem MP3 Ordner schon vor Wochen aufgeräumt, getaggt und alles wunderschön hinterlassen. Nach der „Wiederherstellungs-Installation“ fand ich aber mein Musikverzeichnis in einem desolaten Zustand wieder, nämlich in dem Zustand von vor einigen Wochen :-(

Ich kann mir das dieses WHS-Fehlverhalten nicht wirklich erklären, möglicherweise sind aber die Dateien nicht wirklich so dupliziert worden, wie es hätte sein müssen! Bei mir hat auch unentwegt die Meldung“ Speicher wird ausgeglichen“ gestanden, auch wenn tagelang gar keine Daten auf dem WHS gespeichert wurden.

Aufgrund meiner Erfahrung kann ich nur jedem raten, die Daten des WHS (zumindest die auf den Shares) zur Sicherheit auch nochmal auf eine externe Platte zu sichern. Möglicherweise ist das Schwarzmalerei und dieser Fehler tritt nur auf wenn der Mond zwei Finger breit über dem Felsen steht, aber mein Vertrauen in das Speichersystem des WHS ist trotzdem ein wenig erschüttert! Man/Frau durchschaut nicht wirklich was da im Hintergrund wie/wann/wo gespeichert/dupliziert wird!

Lest bitte dazu auch nochmal die Forenbeiträge von Martin vom „Homeserver-Blog“ unter:

http://forum.home-server-blog.de/viewtopic.php?f=28&t=795

 

Von | 2017-03-10T21:07:31+00:00 1. März 2008|Windows Home Server|Kommentare deaktiviert für Windows Home Server – Austausch der Systemplatte

Über den Autor:

Joergermeister
Mehr als 10 Jahre Joergermeister Blog. Ich bin jetzt wirklich zu alt für den Scheiß und werde diese Webseite daher nur noch als "Slow Motion Blog" aktiv halten. Klarofalski gibt es auch weiterhin neue Artikel - wenn auch nicht in ganz so regelmäßigen Abständen. Schön das Ihr hier gelandet seid, nehmt alles mit - aber macht bitte nichts kaputt ;-)