Von | 2016-10-30T00:00:27+00:00 22. Dezember 2013|HTPC, Windows, Windows Home Server|6 Kommentare

Vom Windows Media Center zu XBMC wechseln – Part 4

Vierter und letzter Teil der Reihe.  Also aufgepasst ;-) Hier und heute noch ein paar kleine Details zum XBMC, als erstes wie ja schon im letzten Teil angedroht – die Erstellung von Movie-Sets, also das Bündeln von mehreren Filmen die tendenziell zusammengehören. Als Beispiel sei Star Wars Teil 1-6, oder aber Harry Potter 1-7 genannt, denkbar ist aber natürlich das Ihr mit dieser Funktion sowas aufbaut wie etwa “Das Tarantino Set”, indem Ihr alle Filme des Regisseurs Quentin Taratino zu einem Set zusammenfasst. Wie funktioniert es?

XBMC Filmsets mit Aeon MQ5 Skin

XBMC Filmsets mit Aeon MQ5 Skin

Bei einigen Filmen ist der Standard XBMC Scraper durchaus in der Lage zu erkennen das es sich um ein “Set” handelt”, er bündelt dann diese Filme automatisch und diese werden zukünftig unter dem XBMC Menü- oder Untermenüpunkt “Film-Sets” gelistet. Leider schlägt er dabei insofern etwas über die Stränge, das er auch Filme in einen “Set” verschiebt, wo lediglich ein einziger Film bei Euch vorhanden ist. Es ist dann etwas verwirrend wenn zum Beispiel Euer Film “300” in der “300 Reihe” auftaucht. Liegt daran, wer hätte es geahnt, das es wirklich 2 Teile des Films “300” gibt. Wer solche “Sets” wieder auflösen möchte, geht genauso vor, wie Filme zu einem Set zusammenzufügen. Der Weg geht über die “.nfo Datei” die im Filmverzeichnis liegt. Falls Ihr inzwischen im XBMC eine recht gute Datenbank aufgebaut habt, geht in das Verzeichnis “Einstellungen” und dann “Video” und “Datenbank”, die Namen variieren leider ein wenig zwischen den verschiedenen Skins. Dort exportiert Ihr Eure Datenbank in ->separate Dateien!

XBMC-Videodatenbank exportieren

XBMC-Videodatenbank exportieren

Jetzt legt Euer XBMC jeweils eine “.nfo” Datei in jedem erkannten Filmverzeichnis an. Gut, denn genau diese “.nfo” Datei schnappen wir uns um “Film-Sets” zu erzeugen, bzw. sie aufzulösen – ganz nach Belieben!

Nehmen wir an Ihr habt alle Filme der Star Wars Reihe, aber Euer XBMC zeigt sie euch nur als 6 einzelne Filme an. Geht, nachdem Ihr den oben angesprochenen Datenbankexport gemacht habt, in das Dateiverzeichnis eines der Star Wars Filme. Ruft die “.nfo Datei” auf und ändert die Zeilen “<set></set>” in die Zeilen <set>Die Star Wars Reihe</set> (Den genauen Namen könnt Ihr natürlich selbst ausdenken, er sollte dann nur auch überall gleich sein) ab. Das müsst Ihr natürlich genau so in den anderen 5 Teilen machen – Dann erfordert das XBMC leider das Ihr erstmal mit Rechtsklick und “C” jeden Titel ( in diesem Fall also die 6 Star Wars Filme) aus der Bibliothek entfernt, danach klickt Ihr “C” und “Bibliothek aktualisieren, et voila! Jetzt sollten die Filme im Set auftauchen! Im Gegensatz geht Ihr in die “.nfo.Datei” und löscht den Eintrag zwischen den “<set></set>” Zeilen, bei allen Filmen wo der Scraper allzu großzügig war und Filme zu einem Set hinzugefügt habt. wo Ihr denkt – Doof?! Und so macht Ihr das dann mit allen Filmsets die Ihr habt – ja ich gebe zu – das war mit MyMovies etwas eleganter gelöst.

XBMC Film Sets

XBMC Film Sets

Was wollten wir noch checken? Achja -> XBMC Skins!

Mit den Skins ist das so eine Sache, es gibt zig, aber innerhalb einer XBMC Version doch auch nur ein paar bestimmte, die alles richtig machen und kompatibel zur jeweiligen XBMC Version sind! Wenn Ihr das schlanke  und schnörkellose Skin benutzen möchtet, welches XBMC 12.2 Frodo mitbringt, nun denn. Ich persönlich mag die Aeon Skins, als da wären Aeon MQ5, das ist die aktuellste Version. Ist superchick und hat alles unter der Haube was es braucht. Leider aber sind mir die Schriftgrößen, etc. ein wenig zu klein am Fernseher, daher rennt bei mir dort Aeon Nox. Kann auch alles und noch viel mehr! Wer wie ich vom Windows Media Center kommt, wir erstmal erschlagen anhand der Konfigurationsmöglichkeiten. Aber keine Bange, es gibt Assistenten und mit ein bißchen Geduld und Spucke ist das alles relativ easy.

XBMC Skin Aeon Nux unter Frodo 12.2

XBMC Skin Aeon Nux unter Frodo 12.2

Add-Ons: Jau, es gibt sie – und wie :-)

Also hier könnt Ihr Euch mal so richtig austoben, denn eigentlich gibt es für so ziemlich alles ein XBMC-Addon. Checkt mal das XBMC-Add-on Repository, da werdet Ihr geholfen. Ich selbst benutze da gar nicht so viel, aber trotzdem hier kurz zwei Add-Ons die ich inzwischen nicht mehr missen möchte.

  • Dokumonster.de – Keine Ahnung wie das kleine Tool es schafft, aber es kratzt supergeile Dokumentationen von allen möglichen Anbietern herunter und bietet die Dokus jeweils als Stream an.
  • Mediathek – Wie der Name andeutet, gibt es hier die Streams der Webseiten-Mediathek von ARD, ZDF, aRTE und Phoenix

So, ich habe fertig. Abschliessend noch kurz mein Eindruck knapp 5 Wochen seitdem ich das MediaCenter hinter mich gelassen habe. Fazit: Wie soll ich es sagen ohne jetzt eine langweilige positiv/negativ Liste daraus zu machen? Der Wechsel zum XBMC hat für mich momentan einfach vieles richtig gemacht. Ich kann die Hauptmenüs/Untermenüs nach eigenem Gusto anpassen, Add-Ons aktivieren wo sinnig, sehe einen selbst erstellten RSS-Feed unten als Laufband eingeblendet, kann Extra-Artwork herunterladen und kann mit einem anderen Skin das gesamte Look & Feel des XBMCs mal eben völlig umkrempeln!

Meine persönlichen Negativpunkte sind eher niederer Natur, aber ich will Sie Euch nicht vorenthalten. Zum Einen bekomme ich jedesmal wenn ich das XMBC schliesse eine Fehlermeldung “Microsoft Visual C++” Runtime Error”. Zum anderen sehe ich kein Overlay auf dem Fernseher wenn ich die Lautstärke im XBMC per Fernbedienung ändere. Vol + oder – funktioniert zwar, aber beim MCE konnte man das auf dem Fernseher auch anhand eines eingeblendeten Balkens sehen. Zu guter Letzt schnallt natürlich auch das iMOn Display in meinen HTPC nix von dem was im XBMC vorgeht.

Ich hab es ja gesagt, eigentlich Peanuts-Minuspunkte, aber ich will sie trotzdem in den nächsten Tagen mal recherchieren und wenn möglich beheben. Das bringt uns zur XBMC-Rechereche. Hier kann ich wirklich nur jedem empfehlen sich bei den XBMCNerds im Forum zu registrieren. Die Jungs haben eigentlich ne Lösung für jedes Problem!

Viel Spaß beim Filme gucken :-)

 

Von | 2016-10-30T00:00:27+00:00 22. Dezember 2013|HTPC, Windows, Windows Home Server|6 Kommentare

Über den Autor:

Joergermeister
Mehr als 10 Jahre Joergermeister Blog. Ich bin jetzt wirklich zu alt für den Scheiß und werde diese Webseite daher nur noch als "Slow Motion Blog" aktiv halten. Klarofalski gibt es auch weiterhin neue Artikel - wenn auch nicht in ganz so regelmäßigen Abständen. Schön das Ihr hier gelandet seid, nehmt alles mit - aber macht bitte nichts kaputt ;-)
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Mike
Gast
Mike

Danke für die Antwort Jörg!
In PHP ist doch SQL bereits drin, oder irre ich mich da. Auch könnte ich SQL abwählen und SQLLite benutzen. Aber wie installiere ich phpMyAdmin? Entschuldige, dass ich nochmal nachfrage, aber vor lauter SQL sehe ich nichts mehr ;)

Mike
Gast
Mike

Mir gefällt deine Idee super, W8.1 als Server zu nutzen. Leider kenne ich mich jetzt nicht mehr aus, welche Software ich nutzen soll.
Also ich möchte OwnCloud mit dem IIS, LightsOut, und xbmc nutzen. Welchen SQL Server soll ich denn nun benutzen? XAMPP benutzt du ja nicht mehr. Die einzelnen Pakete bekomme ich nicht gebacken… Der Community Server (SQL) ist für mich unauffindbar, wenigstens die von dir beschriebene msi. PHP dasselbe

wpDiscuz