Von | 2016-10-30T00:00:56+00:00 24. Januar 2010|Querbeet|164 Kommentare

Canon Ixus: Objektivfehler:Kamerastart Reparatur

Urrrgsss. Und plötzlich ging nix mehr an unserer Canon Ixus 80 IS. Die Kamera fährt das Objektiv nicht mehr aus und auch sonst kann man keinerlei Sachen mehr im Menü einstellen oder verändern, geschweige denn zumindest die vorhandenen Bilder noch herunterzuladen. Wenn die Kamera aus der Garantie ist hilft nur eins – DIY, neudeutsch für “Selbst ist McGuyver” denn Canon tauscht wohl die komplette Objektiveinheit und lässt sich dies fürstlich entlohnen. Um die Reparatur zu bewerkstelligen braucht man lediglich einen Uhrmacherkreuz-schraubendreher (1-1,2 mm) und filigrane Fingerchen… nun – ähh – ich hatte auch nur Ersteres!

Update 30.09.2015

Liebe Canon- Gemeinde,

bitte bedenkt das mein Original Artikel hier mehr als 5 Jahre (eigentlich sogar fast 8 Jahre) auf dem Buckel hat. Inzwischen haben sich sehr viele Kommentare und User-Tipps eingefunden, die ein Aufschrauben der Kamera eventuell obsolet machen. Im Grunde resultiert der Fehler ja mehr oder weniger durch einen “Gegenstand” der die “Objektiv” Zahnräder blockiert. Das mag Staub, Sand, ein Kondom (ha) was auch immer sein. Bitte lest daher erst alle Kommentare, insbesondere checkt ob die Klopftechnik (Kamera auf der Seite des Objektives leicht auf einer nicht zu harten Unterlage klopfen – (Riad) hilft. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle Kommentatoren und alle die noch kommen. Ohne Euch wäre die Anleitung nix wert und es ist schön zu sehen das man mit ihr anscheinend weit mehr als nur die damals angesprochene Canon Ixus 80 IS reparieren kann!

Canon Ixus Reparatur

Canon Ixus Reparatur

Falls die Klopftechnik nicht hilft, dann geht es hier und jetzt ans Eingemachte!

1) Als erstes widmen wir uns den 6 Gehäuseschrauben (Bild: 1-6). Nachdem diese entfernt sind, lassen sich die beiden silbernen Gehäusehälften relativ einfach abziehen und entfernen.

2) Als nächstes muss das Display entfernt werden, dazu die Schrauben (7 +8) entfernen und das kleine Kabel oben links (9) ganz vorsichtig abziehen. Nun kann man die beiden kleinen Metallrahmen am Display entnehmen. Das Display lässt sich nun nach unten wegklappen. Nun an der linken Gehäusehälfte den schwarzen Halb-Rahmen entfernen. . Darunter befinden sich die Schrauben (10 + 11), diese ebenfalls entfernen.

3) Nun lässt sich auch die Blitzlichteinheit nach unten wegklappen siehe (Bild 2)

Canon Ixus Reparatur 2

Canon Ixus Reparatur 2

4) Jetzt sieht man die beiden Zahnräder (Bild 3) die für das Aus-Einfahren des Objektives zuständig sind. Das schwarze Zahnrad sollte man jetzt ganz vorsichtig mit einem dünnen, kleinen Schraubendreher nach links bewegen (wenn man vor das Objektiv schaut). Das geht mitunter nicht leicht, aber Gewalt hilft hier leider auch nicht weiter. Immer mal vor und zurück oder auch mal versuchen das weiße Rädchen zu bewegen. Wenn man es geschafft hat das schwarze Zahnrad ganz nach links zu drehen (und damit das Objektiv komplett einzufahren) dann hat man es geschafft. Alles der Reihe nach rückwärts wieder einbauen (obere linke Kabel vom Display nicht vergessen (sonst geht die Kamera gar nicht erst an!) und schauen das der Wahlschalter (Kamera, Video, Display) auf der richtigen Position sitzt, bevor man die hintere Gehäusehälfte wieder aufsetzt.

Canon Ixus Reparatur 3

Canon Ixus Reparatur 3

Update 22.03.2016

Falls Eure Kamera Probleme beim Fokussieren hat (Bilder unscharf, etc.) Lest bitte den Kommentar mit einer klasse Anleitung von wOHa

Viel Erfolg :-)

 

Von | 2016-10-30T00:00:56+00:00 24. Januar 2010|Querbeet|164 Kommentare

Über den Autor:

Joergermeister
Ich bin eigentlich zu alt für den Scheiß, freu mich aber trotzdem über jeden Kommentar mit Eurer Meinung, Kritik, Anregung oder Verbesserung - immer her damit! Ich behalte mir natürlich vor Spams oder sonstigen Dreck mit einem Klick ins ewige Datennirvana zu befördern. Also immer schön artig bleiben! Würde mich freuen wenn Ihr die Seite per RSS oder Newsletter im Sichtfeld behalten würdet!

Hinterlasse einen Kommentar

164 Kommentare auf "Canon Ixus: Objektivfehler:Kamerastart Reparatur"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Foto und Bild Dateien
 
 
 
Audio und Video Dateien
 
 
 
Andere Datei Typen
 
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Anonym
Gast
Anonym

Gerade habe ich mit Hilfe des Klopftipps unsere Ixus 107 wieder zum leben erweckt.
Danke! Danke! Danke! Edgard W. aus Bremen

Anonym
Gast
Anonym

meine IXUS 80 IS hatte während des auslösen einfach einen Objektiv-Fehler angezeigt und das Objektiv nach ein und ausschalten nicht wider eingezogen, hatte auch schon öfters mal Problem mit dem einfahren oder dem Zoomen, nach dem ersten mal Klopfen hörte man schon das sich wieder was bewegt, gleich noch mal etwas energischer und TADAAAAA es geht wieder, DANKE !!!

macht zwar immer noch beim ausfahren komische Geräusche aber sie geht wieder. VIELEN DANK!!!!

Angelika
Gast
Angelika

Bei meiner sonst sehr verlässlichen und mir sehr ans Herz gewachsenen IXUS 860 IS funktionierte plötzlich der Objektiveinzug nicht mehr. Es tauchte die Fehlermeldung “Objektivfehler:Kamerastart” auf. Jetzt habe ich alle Beiträge und Kommentare auf dieser Seite aufmerksam gelesen.
Bin anschließend direkt zur Tat geschritten und habe den Klopftest durchgeführt. Erstmalig ohne Erfolg, da wohl zu leicht.Beim zweiten Versuch habe ich kräftig geklopft- und was soll ich sagen: die Kamera funktioniert wieder fehlerfrei! Vielen Dank für diesen tollen Tipp!! :-)

Elisabeth
Gast
Elisabeth

DankeDankeDanke für den “Klopftipp”, er hat heute meine Canon gerettet :-)

Apu
Gast
Apu

Vielen vielen vielen Dank für den Tipp mit der Klopftechnik!
Einige Durchgänge mit der ixus s90 und jetzt funktioniert sie wie eh und je!
Klasse! Danke danke!

Anonym
Gast
Anonym

Erst geklopft.kein Erfolg.Dann Zahnradtechnik(Mega gefummel). Objektiv voll eingefahrahren. Hurra. 2 mal. Dann hat es wieder gehakt. Danach aggressiv brachiale Klopftechnik angewendet. Jetzt geht’s.;) Daaaanke

Manuela
Gast
Manuela

Meine IXUS 130 meldet auch den Objektivfehler, allerdings wohl einen anderen: Beim Kamerstart fährt sie das Objektiv erst aus, dann versucht sie in paar Mal die richtige Position zu finden und dann kommt die Fehlermeldung. Mal fährt sie das Objektiv wieder ein, mal aber auch nicht.
Zudem versucht sie das Objektiv auch auszufahren und rödelt hin und her, wenn ich die Kamera nur im Wiedergabemodus starte (da ging früher nur das Disolay an).

Kennt jemand dieses Problem? und vielleicht sogar eine Lösung?
Ich wäre suuuüer dankbar, da ich sehr an der kleinen hänge..

Akku raus, auf Werkseinstellung zurücksetzen, sanft klopfen, hab ich alles schon probiert.. :-/

Onkel Ray
Gast
Onkel Ray

Ist der Hammer, 2 x geklopft und die Kamera geht wieder. Danke Super

Fritz
Gast
Fritz

Herzlichen Dank! Sehr gute Anleitung, habe demontiert, an den Zahnrädchen gedreht und wieder montiert.Das Teil funktioniert wieder.
Gruss Fritz

Susi
Gast
Susi

HALLELUJA!!!
Gelobt sei die Klopftechnik!
Die hat die IXUS 75 meiner Kindergartengruppe gerettet.
Gestern beim Ausflug war der Akku leer und dann kam der “Objektivfehler: Kamerarestart”
Ich habe zu Hause auf die übereinander gelegten Ofenhandschuhe geklopft: zweimal unten und zweimal Blitzseite. Dann wars, als wäre nix gewesen.
DANKE FÜR DEN TIPP!

beny
Gast
beny

ratur. Seit 3Jahren liegt das “gute” Stück in der Schachtel meiner damals neu angeschafften Kamera. Nun lebt sie Wieder. Danke an euch Alle!

Frau Holle
Gast
Frau Holle

Hallo lieber Riad, auch bei meiner Ixus 500 hat das KLOPFEN geholfen!! Wow ich bin begeistert, denn ich brauche die Kamera zum arbeiten und hier wo ich bin, kann man sie nicht reparieren lassen!
Canon mal wieder ein Schnippchen geeschlagen und Reperatur-Kosten gespart!

pittpie
Gast
pittpie

Hurra ! Mit der Klopftechnik hats bei unserer Powershot A480 auch geholfen. DER Tipp ist GOLD wert.

Grützeboller
Gast
Grützeboller

Hab den Artikel gelesen, aber dann einfach mit dem kleinsten Schraubendreher den Verschlußkram weggebröselt. An den 2 kleinen Klappen hats gelegen. Die fehlen jetzt zwar, aber dafür geht die Kamera wieder. Reparaturdauer ca. 10 sec.

Rudi
Gast
Rudi

Hat funktioniert. Zahnradtechnik. SUUUUUUPER!

Rudi
Gast
Rudi

Danke ! Sitze in Griechenland und nix geht mehr. 3 mal mit Links auf Telefonbuch geklopft und es flutscht wieder.

Anonym
Gast
Anonym

Wow, bei meiner Ixus 105 hat die Klopftechnik auch geholfen!!!
DANKE!

fleur

Anonym
Gast
Anonym

Super und vielen Dank! Dein Tipp mit der Klopftechnik hat geholfen :))

E. Leonowska
Gast
E. Leonowska

Und ebenfalls danke für die Klopftechnik! Hat meine Canon Ixus 105 gerettet, kann manchml so einfach sein ….

krasser Simon
Gast
krasser Simon

Danke für den Klopftipp. Hat bei meiner Kamera funktioniert

Einmotorer
Gast
Einmotorer

Bei meiner Kamera hat die Klopftechnik auch funktioniert! Danke für den Tipp!

wOHa
Gast
wOHa

Ich denke, ich kann meine Fragestellung (nach bestem Wissen und Gewissen) jetzt selber beantworten.
Nachdem ich das Objektiv der IXUS 80 IS zum xten Mal ausgebaut habe, habe ich wohl die Lösung gefunden.
Wenn man auf die Rückseite des Objektivs schaut, sieht man oben rechts einen kleinen Metalldeckel, der mir einer Schraube verschlossen ist. Schaube entfernen und den Deckel vorsichtig abnehmen. Man findet hierunter 4 Zähnrädchen, zwei gleichgroße weiße und rechts und links davon zwei kleine Ritzel. Das obere graue ist vom Motor, das untere rot-braune steckt auf einer Gewindestange. Ich gehe davon aus, dass diese winzige Gewindestange die Fokussierung des Objektives regelt. Durch Rechtsdrehen kann man die gesamte ca. 10 mm lange Spindel herausschrauben, sorgfälltig reinigen (scheint hauchdünn geschmiert zu sein – Grafit?), vorher die weißen Zahnräder in Sicherheit bringen, beim Ausblasen fliegen die lustig was-weiß-ich-wohin. Ich habe die Spindel dann wieder komplett eingeschraubt, die Zahnräder aufgelegt (Seite mit der kleinen Vertiefung nach oben) und das ganze Getriebe eine Weile bewegt um sicher zu stellen, dass es nirgendwo harkt. Spindel bis zum Widerstand ganz eingeschraubt und dann ca. eine viertel Umdrehung zurück. Metalldeckel wieder aufsetzen und sicherstellen, dass die Lagerstellen drucklos passen. Schraube rein, Stellmotor dazu etwas andrücken und alles wieder zusammenbauen und … hoffen.
Ich habe mehrere Versuche gebraucht, bis die Kamera wieder einwandfrei funktionierte. Die Fokussierung justiert sich offenbar automatisch. Die neuen Fotos erscheinen mir scharf!

wOHa
Gast
wOHa

Hallo Joergermeister,
es ist eine der Segnungen des Internets, dass es immer wieder Menschen gibt, die ihr größeres oder kleineres Fachwissen zur Verfügung stellen und damit wirklich helfen, die Schrottumlaufmenge zu reduzieren!
Danke!!!
Ich bin auf diese Seite aber über eine Fragestellung gekommen, die leider nicht hinreichend beantwortet wurde. Auch meine IXUS 80 IS fokussiert nicht mehr richtig. Zwar versucht sie es, wie man deutlich hört, aber sie bekommt kein scharfes Bild zustande. In der Telestellung ist es besser als im WW. Auch ein Objektivtausch hat nichts gebracht (wobei ich befürchte, dass das Tauschobjektiv diesen Fehler auch hatte).
Weißt du es oder gibt es sonst jemand der weiter helfen kann?
Ist der Fehler irgendwie zu beheben oder “keine Chance …”
(Oder möchte vielleicht jemand eine Schrottkamera mit intaktem Objektiv los werden :-))
Dank und Gruß

Karina
Gast
Karina

ich liebe dich! Voller Verzweifelung gegoogelt, das hier gefunden, geklopft und sie geht wieder, HURRA! Herzlichsten Dank!

Caroline
Gast
Caroline

Ich habe eine IXUS 1000 HS, die eigentlich immer und überall dabei ist. Sie hatte schon ein paar Mal das Problem, daß das Objektiv hängen geblieben ist. Beim zweiten oder dritten Mal ein- und auschalten ging es immer wieder. Bis heute! Heute früh blieb das Objektiv hängen und es ging nichts mehr. Dann habe ich im Internet ein bißchen gegoogelt und diese Anleitung gefunden. Ich hab den Akku raus und die Kamera ein paar Mal gut durchgeklopft. Und was soll ich sagen? Sie geht wieder! Ich hoffe noch lange zeit, weil ich keine andere haben will :) Vielen, vielen Dank für den Tip!

wpDiscuz