By | 2016-10-30T00:00:56+00:00 24. Januar 2010|Querbeet|162 Comments

Canon Ixus: Objektivfehler:Kamerastart Reparatur

Urrrgsss. Und plötzlich ging nix mehr an unserer Canon Ixus 80 IS. Die Kamera fährt das Objektiv nicht mehr aus und auch sonst kann man keinerlei Sachen mehr im Menü einstellen oder verändern, geschweige denn zumindest die vorhandenen Bilder noch herunterzuladen. Wenn die Kamera aus der Garantie ist hilft nur eins – DIY, neudeutsch für “Selbst ist McGuyver” denn Canon tauscht wohl die komplette Objektiveinheit und lässt sich dies fürstlich entlohnen. Um die Reparatur zu bewerkstelligen braucht man lediglich einen Uhrmacherkreuz-schraubendreher (1-1,2 mm) und filigrane Fingerchen… nun – ähh – ich hatte auch nur Ersteres!

Update 30.09.2015

Liebe Canon- Gemeinde,

bitte bedenkt das mein Original Artikel hier mehr als 5 Jahre (eigentlich sogar fast 8 Jahre) auf dem Buckel hat. Inzwischen haben sich sehr viele Kommentare und User-Tipps eingefunden, die ein Aufschrauben der Kamera eventuell obsolet machen. Im Grunde resultiert der Fehler ja mehr oder weniger durch einen “Gegenstand” der die “Objektiv” Zahnräder blockiert. Das mag Staub, Sand, ein Kondom (ha) was auch immer sein. Bitte lest daher erst alle Kommentare, insbesondere checkt ob die Klopftechnik (Kamera auf der Seite des Objektives leicht auf einer nicht zu harten Unterlage klopfen – (Riad) hilft. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an alle Kommentatoren und alle die noch kommen. Ohne Euch wäre die Anleitung nix wert und es ist schön zu sehen das man mit ihr anscheinend weit mehr als nur die damals angesprochene Canon Ixus 80 IS reparieren kann!

Canon Ixus Reparatur

Canon Ixus Reparatur

Falls die Klopftechnik nicht hilft, dann geht es hier und jetzt ans Eingemachte!

1) Als erstes widmen wir uns den 6 Gehäuseschrauben (Bild: 1-6). Nachdem diese entfernt sind, lassen sich die beiden silbernen Gehäusehälften relativ einfach abziehen und entfernen.

2) Als nächstes muss das Display entfernt werden, dazu die Schrauben (7 +8) entfernen und das kleine Kabel oben links (9) ganz vorsichtig abziehen. Nun kann man die beiden kleinen Metallrahmen am Display entnehmen. Das Display lässt sich nun nach unten wegklappen. Nun an der linken Gehäusehälfte den schwarzen Halb-Rahmen entfernen. . Darunter befinden sich die Schrauben (10 + 11), diese ebenfalls entfernen.

3) Nun lässt sich auch die Blitzlichteinheit nach unten wegklappen siehe (Bild 2)

Canon Ixus Reparatur 2

Canon Ixus Reparatur 2

4) Jetzt sieht man die beiden Zahnräder (Bild 3) die für das Aus-Einfahren des Objektives zuständig sind. Das schwarze Zahnrad sollte man jetzt ganz vorsichtig mit einem dünnen, kleinen Schraubendreher nach links bewegen (wenn man vor das Objektiv schaut). Das geht mitunter nicht leicht, aber Gewalt hilft hier leider auch nicht weiter. Immer mal vor und zurück oder auch mal versuchen das weiße Rädchen zu bewegen. Wenn man es geschafft hat das schwarze Zahnrad ganz nach links zu drehen (und damit das Objektiv komplett einzufahren) dann hat man es geschafft. Alles der Reihe nach rückwärts wieder einbauen (obere linke Kabel vom Display nicht vergessen (sonst geht die Kamera gar nicht erst an!) und schauen das der Wahlschalter (Kamera, Video, Display) auf der richtigen Position sitzt, bevor man die hintere Gehäusehälfte wieder aufsetzt.

Canon Ixus Reparatur 3

Canon Ixus Reparatur 3

Update 22.03.2016

Falls Eure Kamera Probleme beim Fokussieren hat (Bilder unscharf, etc.) Lest bitte den Kommentar mit einer klasse Anleitung von wOHa

Viel Erfolg :-)

 

By | 2016-10-30T00:00:56+00:00 24. Januar 2010|Querbeet|162 Comments

Über den Autor:

Joergermeister
Ich bin eigentlich zu alt für den Scheiß, freu mich aber trotzdem über jeden Kommentar mit Eurer Meinung, Kritik, Anregung oder Verbesserung - immer her damit! Ich behalte mir natürlich vor Spams oder sonstigen Dreck mit einem Klick ins ewige Datennirvana zu befördern. Also immer schön artig bleiben! Würde mich freuen wenn Ihr die Seite per RSS oder Newsletter im Sichtfeld behalten würdet!

Hinterlasse einen Kommentar

162 Kommentare auf "Canon Ixus: Objektivfehler:Kamerastart Reparatur"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Foto und Bild Dateien
 
 
 
Audio und Video Dateien
 
 
 
Andere Datei Typen
 
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Angelika
Gast
Angelika

Bei meiner sonst sehr verlässlichen und mir sehr ans Herz gewachsenen IXUS 860 IS funktionierte plötzlich der Objektiveinzug nicht mehr. Es tauchte die Fehlermeldung “Objektivfehler:Kamerastart” auf. Jetzt habe ich alle Beiträge und Kommentare auf dieser Seite aufmerksam gelesen.
Bin anschließend direkt zur Tat geschritten und habe den Klopftest durchgeführt. Erstmalig ohne Erfolg, da wohl zu leicht.Beim zweiten Versuch habe ich kräftig geklopft- und was soll ich sagen: die Kamera funktioniert wieder fehlerfrei! Vielen Dank für diesen tollen Tipp!! :-)

Elisabeth
Gast
Elisabeth

DankeDankeDanke für den “Klopftipp”, er hat heute meine Canon gerettet :-)

Apu
Gast
Apu

Vielen vielen vielen Dank für den Tipp mit der Klopftechnik!
Einige Durchgänge mit der ixus s90 und jetzt funktioniert sie wie eh und je!
Klasse! Danke danke!

Anonym
Gast
Anonym

Erst geklopft.kein Erfolg.Dann Zahnradtechnik(Mega gefummel). Objektiv voll eingefahrahren. Hurra. 2 mal. Dann hat es wieder gehakt. Danach aggressiv brachiale Klopftechnik angewendet. Jetzt geht’s.;) Daaaanke

Manuela
Gast
Manuela

Meine IXUS 130 meldet auch den Objektivfehler, allerdings wohl einen anderen: Beim Kamerstart fährt sie das Objektiv erst aus, dann versucht sie in paar Mal die richtige Position zu finden und dann kommt die Fehlermeldung. Mal fährt sie das Objektiv wieder ein, mal aber auch nicht.
Zudem versucht sie das Objektiv auch auszufahren und rödelt hin und her, wenn ich die Kamera nur im Wiedergabemodus starte (da ging früher nur das Disolay an).

Kennt jemand dieses Problem? und vielleicht sogar eine Lösung?
Ich wäre suuuüer dankbar, da ich sehr an der kleinen hänge..

Akku raus, auf Werkseinstellung zurücksetzen, sanft klopfen, hab ich alles schon probiert.. :-/

Onkel Ray
Gast
Onkel Ray

Ist der Hammer, 2 x geklopft und die Kamera geht wieder. Danke Super

Fritz
Gast
Fritz

Herzlichen Dank! Sehr gute Anleitung, habe demontiert, an den Zahnrädchen gedreht und wieder montiert.Das Teil funktioniert wieder.
Gruss Fritz

Susi
Gast
Susi

HALLELUJA!!!
Gelobt sei die Klopftechnik!
Die hat die IXUS 75 meiner Kindergartengruppe gerettet.
Gestern beim Ausflug war der Akku leer und dann kam der “Objektivfehler: Kamerarestart”
Ich habe zu Hause auf die übereinander gelegten Ofenhandschuhe geklopft: zweimal unten und zweimal Blitzseite. Dann wars, als wäre nix gewesen.
DANKE FÜR DEN TIPP!

beny
Gast
beny

ratur. Seit 3Jahren liegt das “gute” Stück in der Schachtel meiner damals neu angeschafften Kamera. Nun lebt sie Wieder. Danke an euch Alle!

Frau Holle
Gast
Frau Holle

Hallo lieber Riad, auch bei meiner Ixus 500 hat das KLOPFEN geholfen!! Wow ich bin begeistert, denn ich brauche die Kamera zum arbeiten und hier wo ich bin, kann man sie nicht reparieren lassen!
Canon mal wieder ein Schnippchen geeschlagen und Reperatur-Kosten gespart!

pittpie
Gast
pittpie

Hurra ! Mit der Klopftechnik hats bei unserer Powershot A480 auch geholfen. DER Tipp ist GOLD wert.

Grützeboller
Gast
Grützeboller

Hab den Artikel gelesen, aber dann einfach mit dem kleinsten Schraubendreher den Verschlußkram weggebröselt. An den 2 kleinen Klappen hats gelegen. Die fehlen jetzt zwar, aber dafür geht die Kamera wieder. Reparaturdauer ca. 10 sec.

Rudi
Gast
Rudi

Hat funktioniert. Zahnradtechnik. SUUUUUUPER!

Rudi
Gast
Rudi

Danke ! Sitze in Griechenland und nix geht mehr. 3 mal mit Links auf Telefonbuch geklopft und es flutscht wieder.

Anonym
Gast
Anonym

Wow, bei meiner Ixus 105 hat die Klopftechnik auch geholfen!!!
DANKE!

fleur

Anonym
Gast
Anonym

Super und vielen Dank! Dein Tipp mit der Klopftechnik hat geholfen :))

E. Leonowska
Gast
E. Leonowska

Und ebenfalls danke für die Klopftechnik! Hat meine Canon Ixus 105 gerettet, kann manchml so einfach sein ….

krasser Simon
Gast
krasser Simon

Danke für den Klopftipp. Hat bei meiner Kamera funktioniert

Einmotorer
Gast
Einmotorer

Bei meiner Kamera hat die Klopftechnik auch funktioniert! Danke für den Tipp!

wOHa
Gast
wOHa

Ich denke, ich kann meine Fragestellung (nach bestem Wissen und Gewissen) jetzt selber beantworten.
Nachdem ich das Objektiv der IXUS 80 IS zum xten Mal ausgebaut habe, habe ich wohl die Lösung gefunden.
Wenn man auf die Rückseite des Objektivs schaut, sieht man oben rechts einen kleinen Metalldeckel, der mir einer Schraube verschlossen ist. Schaube entfernen und den Deckel vorsichtig abnehmen. Man findet hierunter 4 Zähnrädchen, zwei gleichgroße weiße und rechts und links davon zwei kleine Ritzel. Das obere graue ist vom Motor, das untere rot-braune steckt auf einer Gewindestange. Ich gehe davon aus, dass diese winzige Gewindestange die Fokussierung des Objektives regelt. Durch Rechtsdrehen kann man die gesamte ca. 10 mm lange Spindel herausschrauben, sorgfälltig reinigen (scheint hauchdünn geschmiert zu sein – Grafit?), vorher die weißen Zahnräder in Sicherheit bringen, beim Ausblasen fliegen die lustig was-weiß-ich-wohin. Ich habe die Spindel dann wieder komplett eingeschraubt, die Zahnräder aufgelegt (Seite mit der kleinen Vertiefung nach oben) und das ganze Getriebe eine Weile bewegt um sicher zu stellen, dass es nirgendwo harkt. Spindel bis zum Widerstand ganz eingeschraubt und dann ca. eine viertel Umdrehung zurück. Metalldeckel wieder aufsetzen und sicherstellen, dass die Lagerstellen drucklos passen. Schraube rein, Stellmotor dazu etwas andrücken und alles wieder zusammenbauen und … hoffen.
Ich habe mehrere Versuche gebraucht, bis die Kamera wieder einwandfrei funktionierte. Die Fokussierung justiert sich offenbar automatisch. Die neuen Fotos erscheinen mir scharf!

wOHa
Gast
wOHa

Hallo Joergermeister,
es ist eine der Segnungen des Internets, dass es immer wieder Menschen gibt, die ihr größeres oder kleineres Fachwissen zur Verfügung stellen und damit wirklich helfen, die Schrottumlaufmenge zu reduzieren!
Danke!!!
Ich bin auf diese Seite aber über eine Fragestellung gekommen, die leider nicht hinreichend beantwortet wurde. Auch meine IXUS 80 IS fokussiert nicht mehr richtig. Zwar versucht sie es, wie man deutlich hört, aber sie bekommt kein scharfes Bild zustande. In der Telestellung ist es besser als im WW. Auch ein Objektivtausch hat nichts gebracht (wobei ich befürchte, dass das Tauschobjektiv diesen Fehler auch hatte).
Weißt du es oder gibt es sonst jemand der weiter helfen kann?
Ist der Fehler irgendwie zu beheben oder “keine Chance …”
(Oder möchte vielleicht jemand eine Schrottkamera mit intaktem Objektiv los werden :-))
Dank und Gruß

Karina
Gast
Karina

ich liebe dich! Voller Verzweifelung gegoogelt, das hier gefunden, geklopft und sie geht wieder, HURRA! Herzlichsten Dank!

Caroline
Gast
Caroline

Ich habe eine IXUS 1000 HS, die eigentlich immer und überall dabei ist. Sie hatte schon ein paar Mal das Problem, daß das Objektiv hängen geblieben ist. Beim zweiten oder dritten Mal ein- und auschalten ging es immer wieder. Bis heute! Heute früh blieb das Objektiv hängen und es ging nichts mehr. Dann habe ich im Internet ein bißchen gegoogelt und diese Anleitung gefunden. Ich hab den Akku raus und die Kamera ein paar Mal gut durchgeklopft. Und was soll ich sagen? Sie geht wieder! Ich hoffe noch lange zeit, weil ich keine andere haben will :) Vielen, vielen Dank für den Tip!

Michaela
Gast
Michaela

Vielen lieben Dank. Ich habe meine Canon Power Shot SX600 HS mit der Displayseite auf ein PlastikküchenTischset (Hausfrau eben :-) ) geklopft und siehe da, dad Objektiv fährt wieder ein.

Anonym
Gast
Anonym

Klopfen funktioniert hervorragend bei IXUS 500 HS! Objektivfehler beseitigt :-)

Armin
Gast
Armin

Hallöchen,

ich wollte die Ixus 90 IS gerade wegschmeissen, habe noch mal nach Reparaturmethoden gesucht. Klopfen auf eine Gynastikmatte hat super geholfen.

Danke

Reinhard Zei.
Gast
Reinhard Zei.

Vielen Dank für die Anleitung zur Reparatur meiner XSUS 80.

Bastel Wastel
Gast
Bastel Wastel

Ich hatte eine IXUS 115 HS und wollte diese zunächst mit der Klopfmethode reparieren doch es funktionierte nicht.
Also entschloss ich mich, sie auseinanderzubauen und die Zahnräder zu bewegen – ebenfalls vergebens.
Ich baute die Kamera wieder zusammen und probierte die etwas härtere Klopfmethode aus um ihr noch eine letzte Chance vor der Mülltonne zu geben.
Ich schlug sie mit flach mit der Displayseite drreimal auf die Tischplatte. Zur Dämpfung nutzte ich hierbei eine doppelt gelegte Anti-Rutsch-Matte.
Und siehe da, kaum zu glauben: Heureka!!!! Das Objektiv fuhr wieder ein und aus.
Vielen Dank für den Tipp.

Wernersen
Gast

Hallo!
Schon die Kamera aufgegeben (S120) und zufällig hierauf gestossen….Klopfen mit Akku draussen…..hätte ich auch selbst drauf kommen können!
Hat prima funktioniert!
Herzlichen Dank und Grüße!
Wernersen

silvia
Gast
silvia

coool!
meine ixus 115 funktioniert nach klopfen an allen seiten (schmale objektivseitige hat nicht gereicht)
wieder tadellos! happy und DANKE

Jenny
Gast
Jenny

Hallo zusammen,
ich besitze eine IXUS 125 HS (hat leider keiner der Kommentierenden hier), die plötzlich angefangen hat unscharf zu fokussieren. Ich meine damit, dass sie nicht einfach nicht fokussiert (man hört und sieht deutlich, dass sie etwas tut), aber eben bei unscharf “denkt”, es wäre scharf. Das sieht man bereits vor dem Auslösen auf dem Display. Das Phänomen tritt meist erst nach ein paar Bildern auf, manchmal aber auch direkt nach dem Einschalten. Ich kenne mich mit Kameratechnik absolut nicht aus, könnte mir aber vorstellen, dass das Objektiv ein bisschen hakt und dann die tatsächliche Objektiv-Länge nicht mehr dem entspricht, was digital erfasst ist. Kann das sein? Morgen würde ich mich mal ans Klopfen bzw. Reparieren wagen…
VG,
Jenny

Luzinda
Gast
Luzinda

Vielen, vielen Dank, Klopfen und zwar auf der längeren Seite hat geholfen!

Pascal
Gast
Pascal

Hallo,

danke für die Anleitung wie ich meine Ixus 95IS zerlegen kann. Das Objektiv ist nicht mehr eingefahren. Ich konnte nun das schwarze Rädchen bewegen und so das Objektiv einfahren. Als ich nun die Kamera wieder eingeschaltet habe, ist das Objektiv wieder ausgefahren und blieb auch dort, während der Fehler wieder auftrat. Das gleiche Spiel danach nochmal aber keine Verbesserung des Problems. Hat jemand vielleicht noch einen Tipp dazu?

Vielen Dank

Jörg G.
Gast
Jörg G.

Vielen Dank für diesen Beitrag und die Kommentare!
Mit der Klopftechnik habe ich meine Canon S90 soeben wieder hinbekommen. Ohne Akku mit der linken (schmalen) Vorderseite dreimal auf die mit einem Handtuch bedeckte (wg. Kratzern) Stuhllehne geklopft, Akku eingelegt und wieder eingeschaltet, danach fuhr das Objekitiv leise surrend wieder ein und funktioniert seitdem anstandslos.
Also nochmals : DANKE !

Linda
Gast
Linda

Hallo zusammen.

Vor einigen Tagen ist dieser Fehler bei meiner Ixus 110 aufgetreten. Nach anfänglicher Panik habe ich es mit der oben erwähnten “Klopftechnik” probiert und nun funktioniert sie wieder einwandfrei. :)

Vielen Dank, Riad!!

Carola
Gast
Carola

Ich habe mich nicht ans Schrauben getraut und erstmal nur beherzt geklopft, nachdem einige Kommentare auch in diese Richtung wiesen. Ich musste etwas länger klopfen, hatte schon sämtliche Seiten abgeklopft und fast aufgegeben, da höre ich ein leises Surren und die Kamera fährt das Objektiv wieder ein. Ich hätte fast geheult vor Freude! Vielen Dank für die Hinweise! Ich hänge ziemlich an meiner Kamera und brauche sie jeden Tag für Produktfotos (Internetshop) ;-)! Das war ihre Rettung und meine auch! Grüße, Carola

Benno
Gast
Benno

Danke für diese Seite, und die Kommentarfunktion. Wahrscheinlich hätte ich es riskiert, die Anleitung an meiner Canon PowerShot SX 280 HS auszuprobieren. Aber es war nicht nötig. Denn da war jener dankbare Hinweis von Carola erst gestern, dass sie es mit bloßem Klopfen geschafft hatte. Und dazu Geduld gebraucht hatte. Und siehe da: Auch bei mir hat das vorsichtige Klopfen geholfen. Danke ! Danke ! Danke ! An Euch beide! Benno

Günter
Gast
Günter

Hallo, ich hatte den gleichen Fehler. Objektiv fuhr nicht heraus. Mit der weiter oben beschrieben Klopftechnik hat es aber wieder geklappt, Vielen Dank für den wertvollen Tipp, Günter

Holly
Gast
Holly

Hallo Jörg,

vielen dank für deine Anleitung. Die Reperatur hat einwandfrei funktioniert und die Kamerar macht wieder super Bilder.

Viele Grüße

Holly

Olaf
Gast
Olaf

Danke für die tolle Anleitung! Ich habe eine 105 und auch dabei hat es geklappt (die Probleme im Modellunterschied sind ja oben beschrieben). Leider habe ich die vordere Gehäuseabdeckung etwas zu weit angehoben. Dabei hat sich ein Flachbandkabel aus seiner Buchse gelöst, in die ich es nicht mehr reinbekomme :-( Nun funktioniert der Blitz nicht mehr :-(
Da ich die Kamera aber sowieso nur als Notfallknipse in meiner Arbeitstasche habe, ist mir das so lieber, als eine neue kaufen zu müssen. Vielen Dank!!!

Jessica
Gast
Jessica

Hallo Jörg,
danke für die ziemlich gute Anleitung. Ich hab allerdings ein kleines Problem mit den Zahnrädern. Ich finde bei meinem Modell nur ein weißes Zahnrad (was sich dazu auch noch so versteckt befindet, dass ich es nicht richtig gedreht bekomme). Ich hab die Canon IXUS 100 IS. Wenn ich das Blitzlicht wegklappe, sieht es nicht ganz so aus wie auf deinem Foto. Klopfen funktioniert bei mir leider auch nicht. Also werde ich wohl noch ein bisschen weiter experimentieren müssen.

Momo
Gast
Momo

Hallo Jörg,

dank Dir ist mein Tag gut gestartet :) . Ich habe heute morgen diese Seite gesucht + gefunden, da bei meiner Canon Ixus 105 das Objektiv nicht mehr ausgefahren ist. Ich hatte mich schon auf das Schrauben eingestellt, aber dank der “Klopftechnik” musste ich nicht zum Schrauber greifen- echt cooooool.

Hab Dank für Deine Mühe hier alles so genau zu beschreiben :)

Ani
Gast
Ani

Hallo Jörg,

was für eine coole Anleitung! Gerade heute hat meine Ixus 80 IS eben den Objektivfehler aufgewiesen-das Objektiv ließ sich nicht mehr einfahren. Mal eben gegoogelt, deine Anleitung gefunden und BINGO! Meine Ixus funktioniert wieder! :-) Den Klopftipp hatte ich zuerst ausprobiert, damit ich nicht rumschrauben muss ;-), aber der klappte nicht. Nun läuft alles wieder wie gehabt, tausend Dank! :-)
Allerdings muss ich noch rausfinden, woran es liegen könnte, dass Vorder- und Rückteil nicht mehr ganz dicht am Rahmen abschließen…Schrauben hatte ich keine übrig und jetzt habe ich jeweils ca. 1mm Spalt. Keine Ahnung, warum.

Also nochmals vielen herzlichen Dank für die tolle Anleitung! Ach ja, bei meiner Ixus fehlte Schraube Nr.11, seitlich hatte ich nur eine.

Riad
Gast
Riad

Hallo Ixus-Reparatur-Gemeinde,

ich habe mir soeben die obige Anleitung durchgelesen und wollte sie ausdrucken, da ich die Reparatur meiner ICUS 115 wagen wollte, die den Objektiv-Fehler unregelmäßig zeigte, d.h. aus/einfahren beim Start war kein Problem, aber wenn ich zoomen will gehts nicht weiter.

Jedenfalls habe ich bevor ich loslegen wollte, die Kamera energisch auf eine nicht zu harte Unterlage geklopft, und zwar mit dem linken Rand (also die Seite wo auch der Blitz liegt), denn auf dieser linken Seite sitzen ja gemäß der Bilder auch die Objektiv-Zahnräder.

OH WUNDER ! JETZT FUNKTIONIERT DAS OBJEKTIV IM GESAMTEN ZOOMBEREICH WIEDER EINWANDFREI;

GANZ OHNE DIE KAMERA ZERLEGT ZU HABEN:
NUR DURCH ENERGISCHES KLOPFEN AN DER RICHTIGEN SEITE, IST OFFENBAR DAS, WAS DIE ZAHNRÄDER VERKLEMMT HAT, HERAUS GEFALLEN.

Also bevor man die Kamera aufschraubt sollte man auch die Klopftechnik versuchen!!

Gruß, Dr.R.K.

Gabi
Gast
Gabi

Klopf-Tip war klasse; 3 x Klopfen- Kamera funktioniert Dank Gabi

Hobbes
Gast
Hobbes

Großartig! Meine gute alte IXUS 7 hatte gestern auf einmal den Objektivfehler. Bei der Suche nach einer Lösung bin ich auf Jörgermeisters Seite gestoßen UND auf Riad’s “Klopf-Tipp”.

Ich habe der Einfachheit halber natürlich zuerst den Klopftipp versucht – und jetzt funktioniert die Kamera wieder!!

Vielen Dank für Eure Tipps!!

Jörg
Gast
Jörg

Hallo Namnsvetter.
Habe mich gestern an eine canon powershot sx3is gewagt. Sie hatte schon tausende Bilder auf dem Buckel. Dadurch wren die Beschriftungen der Tasten auf der Rückseite nicht mehr zu erkennen und dann war noch die Funktionstaste ausgefallen. Bei ebay habe ich mir eie defekte Kamera für 25€ ersteigert und dort den noch top aussehenden Deckel auf die Kamera gebaut. Nun ist wieder alles top, sieht fast wie neu aus. Da ich noch ine Canon PowerShot sx1is habe mit Objektivvehler, hat mich dein Artikel dazu ermutig auch diese mal in Angriff zu nehmen.

Gruß Jörg

johannes
Gast
johannes

ist zwar bei der ixus 115 doch ziemlich anders, aber mit ein bisschen Mut (den mir diese Seite gemacht hat) und einem Philips 00 Dreher hat es gut geklappt. Allerdings war nach dem Runterfallen eine der Führungsnuten in der Optik raus, so dass das Objektiv schief rausgefahren war und dann nicht mehr weiter wollte. So musste ich das ganze Teil komplett ausbauen und öffen und dann die kleinen Pins wieder richtig reinsetzen.. war ziemlich fummelig, aber man kann das tatsächlich hinkriegen… vielen dank noch mal für den blog!

Frank Lange
Gast
Frank Lange

Hallo Joergermeister,

super Bilder und sehr gute Beschreibung. Bei meinem Versuch die Ixus 85 zu reparieren ist mir unter Punkt 9 der Kabel vom Stecker abgegangen.
Ich hatte versucht mit dem kleinen Schraubendreher den Stecker vorsichtig hochzuhebeln, obwohl ich sehr vorsichtig war, löste sich der Kabel vom Stecker, dies konnte ich nicht verstehen. Nun meine Frage; Könnte ich diesen Stecker mit Sekundenkleber, Silikon oder ähnliches Kleben??? Die Kabel fasern müssen genau auf den Stecker (Platinen rillen) angepasst werden, weil es sonst nicht Funktionieren wird (Stromfluss).
Mit freundlichen Grüßen
Frank

Stefan
Gast

Sehr geil! nach 35min basteln hats auch bei mir geklappt! Nennt mich den Fotorepperaturmeister :-)

Markus
Gast
Markus

Super!!
Habe meine Canon IXUS 105 (selbe Fehlermeldung) nach obiger Anleitung repariert. Vom Prinzip das selbe: Schalen entfernen, Display wegklappen, dann mit einer Schaube die “Blitzlichteinheit” lösen und wegklappen, dann kommt man an das Zahnrad an (unten rechts). Das mit dem Schraubenzieher bewegen, dann musste ich noch an der Objektivbasis, die beim Zoomen gedreht wird (geht auch bei aufgeschraubter Kamera) einen abgebrochen Zahn und etwas Staub entfernen, dann zumachen, jetzt geht wieder alles. Vielen Dank! Grosse Freude, dem uns von der Industrie anerzogenen Wegwerf-Reflex ein Schnippchen geschlagen zu haben!!

Monika
Gast
Monika

Habe soeben in ca. 1 Stunde (leider 2 Mal, da ich den Tipp mit dem Funktionsschalter zu spät gelesen habe) meine IXUS 80 IS nach Deiner Anleitung repariert! Hatte sie meinem Vater für den Urlaub geliehen und er kam mit dem E16-Fehler von Italien ganz zerknirscht zurück :-)
Vielen Dank für diese super verständliche Anleitung! 150 Euro gespart und noch ein Erfolgserlebnis gehabt!
Herzliche Grüße und bitte mehr davon!!

Monika

Matthias
Gast
Matthias

Auch von mir vielen Dank :)
Tolle Anleitung!

Die Canon IXUS 95S meiner Freundin hat am letzten Urlaubstag den Geist aufgegeben. Glücklicherweise hatten wir noch meine DigiCam dabei und konnten weiter Fotos machen. Meine Freundin war aber sehr traurig, da sie die Kamera vor Jahren von ihrem Vater zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte. Umso größer war ihre Freude, als ich der Kamera gerade wieder Leben einhauchen konnte :) .
Ich konnte die Zahnräder zwar nicht wirklich bewegen, aber ein bisschen hin- und herprobieren (ohne Gewalt) und nach ein paar Versuchen, lief die Kamera wieder.

Vielen vielen Dank

Matthias
Gast
Matthias

Noch ein Zusatz, bei der Canon IXUS 95S war das Objektiv vermutlich etwas zu weit eingeschoben, weil sie ohne Schutzhülle in der Hosentasche getragen wurde. Vielleicht ließen sich die Räder deswegen auch so gut wie nicht bewegen.

Marion
Gast
Marion

Hallo, August 2014
wir mein Mann und ich ( ich nur als Zuschauer und Daumendrücker ) haben unsere
alte betagte Canon Ixus 105 nach dieser Anleitung reparieren können. Ohne diese hätten wir gar nicht
angefangen. Auch die Kommentare waren hilfreich
Das Objektiv läuft wieder. Es war eine ziemliche Fummlerei, aber mit Geduld haben wir
sie wieder hinbekommen. Also vielen Dank nochmals.

Daniel
Gast
Daniel

vielen Dank – die Spannung war groß nach dem Zusammenbauen die Kamera wieder einzuschalten – aber zu meiner großen Verwunderung ist das Objektiv wieder ausgefahren.
Super!
Du bist ein Ritter im Kampf gegen die Wegwerfgesellschaft.

wpDiscuz